Schriftliches Lernfeedback zu Textaufgaben geben

MethodeSchriftliches Lernfeedback
KnacknussDie SuS bereiten sich auf eine schriftliche Prüfung vor. Die Lehrperson möchte vorab sicherstellen, dass Textaufgaben gemäss den Anforderungen bearbeitet werden. Dies soll die SuS optimal auf die Prüfung vorbereiten.
ZielZiele für die SuS: Textinhalt genau erarbeiten, kann auch als Prüfungsvorbereitung genutzt werden, Beachtung der Rechtschreibung. Ziele für die LP: Nachverfolgend er Lernfortschritte der SuS
Methode detailliertAufgabe: Texte lesen, markieren, notieren, Fragen formulieren und diese gleich anschliessend aufgrund des Textes auch beantworten Lernfeedback der LP:  Die LP hebt beim Feedback die gelungenen Dinge hervor, benennt genau was sie meint und regt die SuS an, selbst zu entdecken, wie sie die Rechtschreibung überprüfen und Fehler finden können.
ErfolgDie LP beobachtet, dass die SuS die Aufgabe sorgfältig und vollständig erledigt haben. Dies hat auch mit der Ankündigung von schriftlichen Lernfeedback zu tun. Zudem sieht die LP bei der Durchsicht, was die SuS verstanden haben und wo es noch Lücken gibt.
Heraus- forderungenMit schriftlichem Feedback ist das Einholen von direkten Reaktionen schwierig – ausser man verwendet ein online-Tool. Idealerweise wird das Feedback nochmals besprochen. Die Lehrperson sollte überprüfen, dass und wie die SuS das Feedback bearbeiten.
Hinweise der LPInformationsgewinn für LP: Ein nächstes Feedback sollte mündlich stattfinden und tatsächlich aufgenommen werden. So wäre eine Reflexion besser möglich, und die Antworten der SuS wären dabei ebenfalls hilfreich, um das Feedback zu überprüfen.
UrheberschaftDie Methode wurde entwickelt, erprobt und dokumentiert von Christine Nees im Fach Realien mit SuS der 6. Klasse an der Primarschule Zehntenhof Wettingen.