Ampelfarbstifte

MethodeAmpelsystem
ZielMöglichst alle Kinder sollen sich aktiv an der Planung und später Umsetzung einer Präsentation beteiligen. Motivationssteigerung: Klasse und LP planen einen Event in fröhlicher, angstfreier Atmosphäre.
ZeitbedarfVorbereitung: > 10 min (Durchführung musste zuerst genau erklärt werden.) Durchführung: < 10 min (Auch «blindes» Zeigen funktionierte mit den Farbstiften sehr gut.)
MaterialDrei Farbstifte: grün, gelb, rot (oder 3 Ampelbecher)
Methode detailliertAls Basis für die weitere Planung wurde in einer ersten «blinden» Erhebung der Stimmungsbarometer der Klasse ermittelt: Grün = Ich freue mich auf die Präsentation; Gelb = Ich mache mit, freue mich aber nicht speziell; Rot = Eigentlich möchte ich lieber nicht mitmachen.Danach durften die SuS Vorschläge für die Umsetzung der Präsentation machen, welche von der LP schriftlich festgehalten wurden.In einer zweiten «offenen» Erhebung mit den gleichen Farbstiften konnten die SuS dann anzeigen, welchen Part sie bei der Präsentation übernehmen wollen: Grün = Aktiv auf der Bühne präsentieren; Gelb = Auf der Bühne stehen; Rot = Im Publikum sitzen und die Präsentation mit dem Tablet fotographisch festhalten.
ErfolgManche SuS waren zu Beginn sehr passiv, begannen sich aber zunehmend aktiv an der Planung zu beteiligen (v.a. als klar wurde, dass nicht alle das gleiche machen mussten, sondern dass es Auswahlmöglichkeiten gab).
Heraus- forderungenEinigen SuS fiel es schwer, so lange konzentriert am Thema zu bleiben.
Rückmeldungen SuSDie SuS fanden es positiv, dass sie bei der Planung der Präsentation mithelfen mussten/durften. Auch das Anzeigen mit den Farbstiften hat ihnen gefallen.
Hinweise der LPInformationsgewinn für LP: Der Stimmungsbarometer machte ohne grossen Aufwand sofort ersichtlich, wie die SuS sich fühlten und wo sie mitmachen wollten. Dies half für die weitere Planung. Gewinn für SuS/Unterricht: Alle SuS haben sich in irgendeiner Form aktiv an der Planung des Events beteiligt und konnten auswählen, wo sie beteiligen wollten. Der Klassenzusammenhalt und die Motivation der Kinder wurden dadurch verbessert. Es herrschte eine angenehme, fröhliche Atmosphäre.
UrheberschaftDie Methode wurde entwickelt, erprobt und dokumentiert mit SuS der 3. Klasse.