Feedbackkarten

MethodeFeedbackkarten
ZielDem vortragenden Kind mithilfe von Feedbackkarten eine Rückmeldung zu einem bestimmten Kriterium geben.
ZeitbedarfVorbereitung: < 1h (Karten werden einmal erstellt und können dann wiederverwendet werden) Durchführung: < 10 min (Beim ersten Durchgang muss LP ein bisschen mehr Zeit einrechnen, weil sie den Auftrag mit den Karten erklären muss) Datenauswertung: < 5 min
MaterialKarten mit Kriterium und möglichen Satzanfängen
Methode detailliertBenötigtes Vorwissen: Die SuS wissen, was beim Feedbackgeben wichtig ist (mit Positivem anfangen, Satzformulierungen etc.) Ablauf: Einige SuS erhalten Karten mit einem Kriterium, auf welches sie sich während des Vortrages achten sollen. Am Ende geben sie dem vorstellenden Kind eine Rückmeldung zu diesem Kriterium. Hilfestellungen: Karten, auf welchen die Kriterien und passende Satzanfänge stehen. Die Karten können je nach Vortragsart ergänzt werden.
ErfolgDas Feedback ist nützlich und die vortragenden SuS merken, dass ihre MitSuS nicht einfach nur zuhören können, sondern auch einen kleinen Auftrag ausführen müssen.
UrheberschaftDie Methode wurde entwickelt, erprobt und dokumentiert im Fach Deutsch mit SuS der 5./6. Klasse.